{modulepos beitrag-1}

Geschichte

Theater-Club COMEDIA

Bei seiner Gründungssitzung am 9.4.1999 konnte der COMEDIA Club bereits 34 Mitglieder verzeichnen.
Derzeit zählt der Club 84 Einzel- und 12 Familienmitgliedschaften.
Der COMEDIA  Club Pregarten ist eng mit der Planung und Gründung des Kulturhauses Bruckmühle verbunden. Bereits in der alten ruinenhaften Keramikfabrik, die als Industrieruine von der Stadt Pregarten vom Mühlenbesitzer Pfahnl erworben und damit vor dem Abbruch bewahrt wurde, hat eine Gruppe engagierter Pregartner Theaterbegeisterter unter der Führung von Herbert Fitzinger erste Aufführungen mit großem Erfolg inszeniert. Seither wurde COMEDIA zu einer bedeutenden Theatereinrichtung in der Region Pregarten. COMEDIA ist jährlich im Frühjahr und/oder Herbst zum fixen Programmpunkt in Pregarten geworden.

COMEDIA hat sich überdies zum Ziel gesetzt, eine Sparte Jugendtheater einzurichten, um einerseits Jugendlichen der Region eine kreative Freizeitgestaltung zu ermöglichen und andererseits als Nutzen daraus den Nachwuchs an Laienschauspielern im Club zu sichern.
Das Jugendtheater COMEDIA unter der Führung von Regina Nader setzt Schwerpunkte in der Theaterarbeit mit den Schülern und Jugendlichen aus der Region Pregarten.

 

Auszug bisheriger Aufführungen:

COMEDIA Club:
1999 Curt Goetz – 3 Einakter (Regie: Herbert Fitzinger)
2000 Nestroy – Das liederliche Kleeblatt (Regie: Herbert Fitzinger)
2002 George Bernard Shaw – Pygmalion (Regie: Herbert Fitzinger)
2003 Marc Twain und Curt Goetz – Launige G`schichten (Regie: Herbert Fitzinger)
2004 Arnold und Bach – Die Spanische Fliege (Regie: Günter G. Krenner)
2006 Ken Ludwig – Otello darf nicht platzen (Regie: Günter G. Krenner)
2008 Oscar Wilde – Lord Arthurs Verbrechen (Regie: Markus Zeindlinger)
2009 10 Jahre COMEDIA - Die Region ist Bühne (Gesamtregie: G.G.Krenner)
2011 G.G. Krenner - I am from Mühlviertel (Regie: Günter G. Krenner)
2012 Carlo Goldini - Krach in Chiozza (Regie: Daniela Wagner)
2013 Max Reimann und Otto Schwartz - Tante Jutta aus Kalkutta (Regie: Andrea Schnitt)
2015 Michael Cooney - Cash (Regie: Ursula Ruhs)
2017 Florian Zeller - Vater (Regie: Birgit Schwamberger)



COMEDIA Jugend:
2001 Joschi Kaindlsdorfer - Alibaba (Regie: Regina Nader)
2005 Hannelene Limpach – Das Regenbogenkind (Regie: Regina Nader und Mag. Karin Leutgeb)
2007 Theo Fransz – Schwestern (Regie: Markus Zeindlinger)
„Schwestern“ wurde bei den Theaterfestivals „Spectaculum“ in Lembach 23.5.08, bei „KinderSzenario“ in Baden bei Wien 17. – 19.10.08 und bei „Zündstoff“ in Linz/Theater Phönix am 16.4.09 aufgeführt.
2010 Michael Ende – MOMO, Gemeinschaftsproduktion mit der Pfarre Pregarten (Regie: Claudia Seigmann)
2014 - Mary Poppins (Regie: Daniela Wagner)
2016 frei nach Herman Melville - Moby Dick (Regie: Claudia Seigmann)